Dieser Artikel bezieht sich auf die erste Staffel von Germany's Next Topmodel. Meine neuen Artikel zur aktuellen Staffel findet ihr hier in meinem Blog. - Limpi









Kurze Zusammenfassung für alle Nichtkenner, aber da dürfte es bei diesem Quotenhit ja nicht allzu viele geben: "Unsere Heidi" sucht Germany's Next Topmodel. Mehr muss ich wohl nicht sagen.

Na ja, doch ein bisschen noch: es gibt eine Jury, die noch geiler und quali- fizierter ist als die DSDS-Jury. Meiner Meinung nach besteht die Jury aus einem Alten (Bruce Darnell), einem Schwulen (Armin Morbach), einem Vertreter der Minderheiten und einem Model Agenten (Peyman Amin). Alle vier sind super charmant, einfühlsam und einfach hochqualifiziert - man kann es nicht oft genug sagen.

Da ich ein 19-jähriges Mädchen bin, möchte auch ich Model werden, denn davon träumt ja jedes normale Mädchen zwischen 11 und 22. Ich war auch eigentlich ganz vorne bei der Show mit dabei, dann hat die Jury aber heraus- gefunden, dass ich gelegentlich esse, trinke und auch denke. Heidi hat mir dann mitgeteilt, dass ich leider gehen muss und die hübsche Charlotte dürfte für mich nachrücken.

Was selbst für mich, als erfahrener Laie neu war: als normaler Mensch kann man nicht gehen. Unsere Fortbewegungsart nennt man irgendwie anders ... Jedenfalls muss man als angehendes Model erst mal das Laufen lernen. Was heißt das jetzt? Sind alle Models zurückgeblieben, oder wie? Stammen sie aus Alkoholikerfamilien, die einfach vergessen haben, ihnen Essen, Gehen, Trinken und Stehen beizubringen? Ja gut, sind ja auch eher belanglose Dinge. Wichtiger ist natürlich eine Bluse von Chanel von einem Tanga von D&C unterscheiden zu können.

Als ich mir dann am Mittwoch Abend um 20:15 Germany's next Topmodel auf ProSieben antat, ähm, voller Spannung ansah, war ich schockiert, welchen Extremsituationen meine ehemaligen Mitstreiterinnen von der Jury ausgesetzt wurden: sie mussten über den Catwalk laufen. Und die können doch noch gar nicht gehen! Wie konnte die erfahrene Heidi das denn nur vergessen? Die Krönung war dann natürlich der Gang auf dem Catwalk vor den Bergarbeitern, die von der Jury auch in eine Extremsituation gebracht wurde: der Zwiespalt, ob man die Kleinen jetzt geil finden soll oder doch eher die Finger von ihnen lassen sollte, da sie aussehen, wie die eigene Tochter ...

Ich war jedenfalls empört über diese Dreistigkeit der Jury meine armen lieben Exkolleginnen so zu quälen. Ich wette, das musste kein Model zuvor durchmachen.

Berechtigt fand ich jedoch den Einwand der Jury, dass einige Mädchen zu fett sind. Da wiegen einige bei einer Körpergröße von 1,70m auch bestimmt 45kg. Das macht einen BMI von 16 und bedeutet ja auch gerade mal starkes Untergewicht, das die Gesundheit belastet. Wo kommen wir denn da hin? Da könnte sich ja jede x-beliebige Magersüchtige für den Wettbewerb anmelden.

Absolut enttäuscht war ich von meinen sonst eingentlich lieben Ex-Mitstreiter- innen als herauskam, dass einige bei ihrer Größe geschummelt hatten. Harte Worte von Heidi und den anderen Jurymitgliedern folgten sogleich. Sätze wie "Man muss schon ehrlich sein." und "Wieso lügst du?" sollen angeblich gefallen sein. Natürlich wurden diese nicht gesendet, denn dies hätte die Nation sicher beunruhigt und vor allem schockiert.

Nächste Woche geht's jedenfalls nach New York und da bin ich ja schon ein bisschen traurig, dass ich nicht dabei bin, denn immerhin treffen die Barbies da Giselle Bündchen und die kennt doch Leonardo Di Caprio, oder wie war das?

Falls jemand das Gefühl haben sollte, dass dieser Artikel an einigen Stellen etwas kritisch und modelfeindlich ist, könnte er damit Recht haben. Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass ich nichts gegen Models habe, solange sie sich nur bitte bitte an die Regeln halten und den Mund halten und vor allem nichts essen, denn niemand will ein fettes Model sehen (so wie Heidi in ihrer Schwangerschaft).

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Blog Spätz-o-lottel , in dem die Autorin Limpi neben Reise-, Musik- und Lifestyle-Tipps eben auch über die Abgründe des deutschen Fernsehens berichtet. Und teilst du ihre Meinung? Oder magst du Model-Castingshows? Über Feedback in Form einer Email oder eines Kommentares würden wir uns sehr freuen. Einen Kommentar schreiben!

- Limpi // 30.1.2006